Anarchismus vs. Marxismus – Anarchistischer Lesekreis jetzt immer Donnerstags

Der anarchistische Lesekreis wird sich im kommenden Block mit den Gemeinsamkeiten und Differenzen zwischen Anarchismus und Marxismus auseinander setzen und dazu verschiedene Aufsätze aus den von Philipp Kellermann herausgegebenen Sammelbänden Begegnungen feindlicher Brüder: Zum Verhältnis von Anarchismus und Marxismus in der Geschichte der sozialistischen Bewegung (Unrast Verlag) lesen. In einer breiten Palette von Themen werden Gemeinsamkeiten und Differenzen erkundet.

  • 29.01. Michael Seidman – Produktivistische Brüder. Anarchisten und Marxisten stellen sich in der Russischen und in der Spanischen Revolution gegen die Arbeiter (Bd. II)
  • 05.02. Philippe Kellermann – Zur Erinnerung an ein altes Anliegen: Luigi Fabbris Versuch über die »historischen und sachlichen Zusammenhänge zwischen Marxismus und Anarchismus« (1908) (Bd. III)
  • 12.02. Antje Schrupp – Weder Marxistinnen noch Anarchistinnen. Die ‘Frauenfrage’ und der Sozialismus im 19. Jahrhundert (Bd. I)
  • 19.02. Philippe Kellermann – George Sorel: (Anarcho-)Syndikalismus als wahrer Marxismus (Bd. I)
  • 26.02. Gerhard Hanloser – Marxistischer Antileninismus. Libertäres und Anti-Libertäres im Rätekommunismus (Bd. I)
  • 05.03. Robert Foltin – Ein postoperaistischer Blick auf den Anarchismus – Postoperaistische Annäherungen an den Anarchismus (Bd. I)
  • 12.03. Wolfgang Eckardt – Bakunin und Marx in der ersten Internationale. Zerstörung oder Eroberung der politischen Macht? (Bd. I)
  • Wie an den Daten erkennbar ist trifft sich der Lesekreis in Zukunft Donnerstags aber wie gehabt 19:30 Uhr im Infoladen.