Lesekreis: Demokratischer Konföderalismus als moderne Form des Anarchismus?

In zahlreichen Solidaritätsaufrufen für die vom Islamischen Staat (IS) bedrohten Kurd*innen in Kobanê wird Bezug genommen auf den Spanischen Bürgerkrieg. Wie damals stehen demnach autonome, von der Bevölkerung selbstverwaltete Regionen unter der Bedrohung einer faschistischen Invasion. Auch wenn die Solidarität gegen die Islamist*innen vom IS
unabhängig vom Zutreffen des Vergleiches mit Spaniens 1936 ist, so ist doch interessant, inwieweit die in Nordsyrien geschaffenen Strukturen anarchistischen Vorstellungen entsprechen. Entsprechend liest und diskutiert der Anarchistische Lesekreis zuerst Öcalans Manifest „Demokratischer Konföderalismus“ (28.10.) und danach in zwei Sitzungen (4. & 11.11.) Auszüge aus dem Buch „Demokratische Autonomie in Nordkurdistan. Rätebewegung, Geschlechterbefreiung und Ökologie in der Praxis – eine Erkundungsreise in den Südosten der Türkei“ (ISBN 978-3-941012-60-8).